17214

Vereinsgeschichte

Unsere Geschichte

Wir sind ein Traditionsverein, der sich im Jahre 1883 offiziell gegründet hat.

Aktivitäten lassen sich jedoch bereits vorher nachweisen.

 So zum Beispeil die Bildung einer Kommunalgarde am 30. Juli 1848 und einer zweiten und dritten Kompanie am 2.August 1848. Jene wurden hauptsächlich zum Schutz der Ernte in diesen Notzeiten eingesetzt.

Außerdem ist ein Sternschießen am 23. Juli 1854 im jetzigen Erzgebirgischen Hof (damals Gasthof Hentschel), eine Kirchparade am 3. März 1871 anlässlich der Siegesfeier des 1870/71 er Krieges und die Bildung eines Millitärvereins 1871.

DerVerein bestand bis 1945, wurde von der roten Armee geplündert, der Schießstand dem Erdboden gleichgemacht und wie andere Schützenvereine unter der kommunistischen Herrschafft aufgelöst und verboten.

Nach einer schweren Zeit, kam endlich der Neuanfang.

Am 1.Juni 1991 erfolgte durch 26 Gründungsmitglieder die Wiedergeburt des Vereins,der nach notarieller Beglaubigung am 13. September 1991 im Amtsgericht Schwarzenberg ins Vereinsregister eingetragen wurde.

Als gemeinnütziger Verein haben wir uns das Ziel gestellt, die alten Traditionen wie die historischen Trachten, das Salutschießen mit Vorderladerwaffen, das sportliche Schießen sowie die Geselligkeit und Kammeradschaft zu pflegen.